Außerordentlicher DFB Bundestag

» zur Galerie

150 Millionen für Akademiebau genehmigt 

Eigentlich sollte es beim Außerordentlichen DFB-Bundestag primär um die Genehmigung zum Bau der neuen DFB-Akademie gehen. Das teuerste Projekt der DFB-Historie war aber kein Aufreger mehr. Viel größeren Diskussionsbedarf gab es um die schwierige Viertliga-Frage.

Ab den Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 wird es vier statt bislang drei Aufsteiger aus den fünf Regionalligen geben. Ein direktes Aufstiegsrecht wird in beiden Spielzeiten der Meister der Regionalliga Südwest erhalten. Die Meister der anderen Ligen bekommen dieses Recht nur einmal zugesprochen und müssen einmal in ein Playoff. Ein besonderes Highlight war die Ernennung Philipp Lahms zum Ehrenspielführer. Diese Auszeichnung wurde zuvor nur Fritz Walter, Uwe Seeler, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus und beim letzten Bundestag in Erfurt 2016 auch Jürgen Klinsmann zuteil. Lahm übernimmt gleichzeitig einen Promotion-Job für den DFB und wirbt als Euro-Botschafter für die deutsche EM-Kandidatur 2024.

APA hatte nicht nur die Ehre, die Veranstaltung im DFB-Look herzurichten, sondern konnte auch eine spektakulär große Bühnenrückwand von 18 x 7 m faltenfrei in einem Stück installieren.

Galerie