Neuer Landrat in Neuwied eingeführt

» zur Galerie

Ministerpräsidentin findet lobende Worte

Fast 25 Jahre sollte es dauern, bis in der Kreisstadt Neuwied wieder ein CDU-Mann das Amt des Landrats übernehmen konnte.
Achim Hallerbach, CDU, übernimmt von Rainer Kaul, SPD, der mit fast 66 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand tritt, die Amtsgeschäfte.

In Neuwied gelang der CDU in diesem Jahr damit direkt der zweite „Streich“.
Seit die Stadt Neuwied 1970 neu gebildet wurde, war es der CDU nicht gelungen, den Oberbürgermeister zu stellen. Das wurde jetzt mit Jan Einig, CDU, im September anders.

Bei der Kreistagssitzung und dem anschließenden Festakt im Heimathaus Neuwied fand die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sehr lobende Worte für die Amtsgeschäfte von Rainer Kaul. Von Achim Hallerbach wird nun eine neue und moderne Amtsführung erwartet. Die stellvertretende CDU Bundesvorsitzende, Julia Klöckner, ließ es sich nicht nehmen, bei Hallerbachs Amtseinführung persönlich dabei zu sein.

Mit großflächigem Bühnen-Branding und dem werblichen Set-Up konnte APA den Landkreis Neuwied ideal in Szene setzen und nicht nur für die Amtsträger aus Bund und Land, sondern auch für die 450 geladenen Ehrengäste eine besondere Atmosphäre schaffen.

Wir wünschen dem neuen Landrat Achim Hallerbach eine glückliche Hand beim Führen seiner Amtsgeschäfte.

Galerie